dynamische bierdeckelgalerie sucht neue heimat.

das gab es bisher nur in der „duzone im birkenhaus“
in der zeit  von august 2005 bis märz 2007.
damals entstanden ca. 2.500 künstlerische bierdeckel
(rund und quadratisch), die von gästen dort gemalt wurden.
natürlich schwankte die qualität der bierdeckel sehr,
aber es entstanden dabei auch ganz herausragende arbeiten
zum teil von künstlern und prominenten.
 

s.a.    www.bierdeckelgalerie.de
 
alle bierdeckel wurden damals eingescannt
und dann an der „spielwand“ aufgehängt.
die besten wurden bis zu einen format 1×1 m vergrößert
und ebenfalls aufgehängt.
 

im märz 2007 wurden die bierdeckel in einer ausstellung
in der touristinformation weimar präsentiert.
 

diese bierdeckelgalerie sucht jetzt eine neue heimat.
ich denke dabei an eine gastronomie
oder ein hotel mit gastronomie.
unter einbeziehung der bereits entstandenen arbeiten
soll die bierdeckelgalerie an neuem ort neu gestartet werden.
 

bei der bierdeckel-galerie 
handelt es sich um eine dynamische ausstellung,
die sich im spiegel ihrer besucher wandelt.
so wird eine „neue“ galerie entstehen,
als ein einzigartiger ausdruck dieser location.
 

meiner erfahrung nach muss man nur

unbedruckte bierdeckel-rohlinge auf die tische legen,

und die besucher fangen an zu malen.
nicht jeder, das wäre ja auch nicht zu bewältigen,
aber doch der eine oder andere.
so entsteht ein ständiger fluss von neuen bildern
und die besten werden vergrößert und ausgestellt.
 

so weit vielleicht das wichtigste,
für nachfragen stehe ich gerne zur verfügung

 wolfgang geißler 03643 – 511 440

 
 

 

ausstellung-touristinfo-weimar-0702.jpg