der letzte ruf als endpunkt der persönlichen präsents

um die kommunikation klar zu halten,
müsse auch das jeweilige ende deutlich markiert werden,
meinen die duzianer.
“tschüß!”, als einen lauten ruf ins haus oder in die wohnung:
ist das mindeste, was man erwarten darf,
wenn ein duzianer sein zu hause verlässt.

aber auch anderswo und
unabhängig von den üblichen abschiedsritualen
wird vom duzianer an der ausgangstür
noch ein (z.b.) “ich bin dann weg!” zu hören sein,
bevor er die türe hinter sich zu zieht.
das ist dann auch noch im wohnzimmer zu hören,
vielleicht nicht mehr zu verstehen,
aber doch noch ein klares signal:
der ist jetzt weg.

Einen Kommentar schreiben