Monatsarchiv für Januar 2008

das mantra der duzianer

Samstag, den 26. Januar 2008

wie ich jetzt in erfahrung bringen konnte, haben die duzianer eine besondere art der entspannung und der meditation entwickelt. es ist ihre grundlegende mentale übung, wie ein mantra wiederholen sie gedanklich folgende worte: “ich bin vollkommen entspannt, vollkommen in harmonie mit mir, meinem körper, meinem cosmos, mutter erde.” damit gelingt es ihnen offenbar, den körper [...]

ziehen keine anzüge mehr an

Freitag, den 11. Januar 2008

die duzianer haben sich jetzt darauf geeinigt die emanzipation des mannes dadurch zu unterstützen, dass sie keine anzüge mehr anziehen. der anzug (mit kravatte, so argumentieren sie, ist für den mann in breiten regionen des arbeitslebens und insbesondere in den schaltzentralen geforderter standart. Da aber nach auffassung der duzianer die freie und ganzheitliche ausdurcksmöglichkeit grundlage [...]

smal talk in einkaufzentren

Donnerstag, den 10. Januar 2008

wie ich jetzt beobachten konnte, haben duzianer eine besondere art einkaufzentren zu besuchen. sie sehen den notwendigen einkauf offenbar als eine möglichkeit ihren bedarf an menschlichem kontakt aufzufüllen. meist wissen sie genau, was sie wollen und steuern in richtung der jeweiligen abholregale. auf dem weg dorthin schauen sie sich um nach den menschen die zufällig [...]

allgemeines duzen

Donnerstag, den 3. Januar 2008

duzianer duzen sich nicht nur untereinander, sie duzen auch erst einmal jeden, den sie treffen. die duzianer haben es einfach mal umgedreht, das mit dem “du” und das mit dem “sie”: üblich ist: wen ich nicht kenne, den sieze ich, es sei denn, wir einigen uns, dass wir uns duzen. bei den duzianern ist üblich: [...]

es gibt keinen teufel

Mittwoch, den 2. Januar 2008

die duzianer haben jetzt aus gegebenem anlass nach nochmaliger diskussion abschließend festgestellt: es gibt keinen teufel.