Archiv der Kategorie 'was die duzianer so alles machen'

hausmusik

Dienstag, den 19. April 2011

The Gospel Train http://www.youtube.com/watch?v=RblIDAf7qjg bring it on home to me http://www.youtube.com/watch?v=82t5GOcPLsY&feature=related

die nebenwirkungen der allgegenwart des telefons.

Dienstag, den 26. Oktober 2010

die duzianer verweisen jetzt auf tiefgreifende veränderungen unseres kommunikations-verhaltens hin. hervorgerufen seien sie maßgeblich durch die seit einer generation allgegenwart des telefons. diese veränderung habe sich im letzten jahrzehnt weiter verstärkt und jetzt verfestigt. geschichtlich gesehen sei es ein reflex, den wir uns angewöhnt haben; in den anfängen des telefons. damals sei der schrille klingelton [...]

jeder satz ein witz – die ha-ha-kultur

Dienstag, den 12. Januar 2010

“ha-ha!”, trocken kurz und eher ohne emotionale beteiligung gesprochen, ist ein neues sprachkürzel, mit dem die duzianer einen trend brechen wollen. albernheit sei notwendiger ausgleich; mache frisch für neues, sagen die duzianer. und den humor solle man schon deshalb nie verlieren, weil er hilft abstand zum geschehen zu wahren; sozusagen: um den überblick nicht zu [...]

wer oder was ist oder macht krank?

Donnerstag, den 10. Dezember 2009

jup hagenbruch hat jetzt gesagt. “wenn ich es richtig verstanden habe, gab es deshalb eine solche überdimensionale reaktion auf den freitod des tormanns robert enke, weil er ein so guter, sozialer und netter mensch gewesen ist. sein bewußtseinszustand wird in der öffentlichen diskussion als krank beschrieben, “depression mit schwerer persönlichkeitsstörung, genetisch bedingt”. ich habe einmal [...]

kein klatschen bei beerdigungen.

Montag, den 23. November 2009

“jemand hätte es den menschen im stadium sagen sollen, aber keiner hat etwas gesagt.” monieren sich der rat der duzianer. “beerdigungen und trauerveranstaltungen sind psychohygienisch gesehen höchst sinnvolle veranstaltungen, aber sie müssen richtig gemacht werden. trauerfeiern sind der ort und die zeit in sich zu gehen. sein ganz persönliches verhältnis zum verstorbenen zu klären und [...]

die gezielt verrückte aktion

Freitag, den 20. November 2009

“die zeiten auffälliger nebenwirkungen bei psychopharmaka sind vorbei.” sagt prof. jup hagenbruch von den duzianer völlig unvermittelt kurz bevor sich unsere wege trennen. “das soma, aus Aldous Huxleys “schöne neue welt”, ist da. es verhilft denen, die sich nicht mehr politisch und gesellschaftlich korrekt verhalten können, zu korrektem verhalten. verrücktes verhalten im straßenbild sehe ich [...]

geburtstagsfeiern

Freitag, den 11. September 2009

duzianer meiden eigene geburtstagsfeiern. “viel zu egobezogen in einer zeit, die keinen mangel an egobezogenheit hat.” sagen sie. einladungen zu geburtstagsfeiern anderer begegnen sie mit nachsicht, sie folgen ihnen gerne und feiern ausgelassen mit soweit es der rahmen hergibt. und sie versuchen dem geburtstagskind zu schenken, was ihm fehlt. meist sei es zuwendung und aufmerksamkeit, [...]

hundesprache

Dienstag, den 11. August 2009

die duzianer haben sich jetzt auf eine gemeinsame hundesprache geeinigt. das beschlussprotokoll liegt mir vor. dabei geht es zunächst um den deutschsprachigen raum. als zwischenlösung. gearbeitet wird an einer internationalen hundesprache, die in zukunft sicher stellen soll, dass jeder hund auf dieser erde bestimmte grundbegriffe der kommunikation versteht. es sei schwierig genug mit hunden zu [...]

äußerung des bedauerns eines eigenen fehlers

Donnerstag, den 2. Juli 2009

die duzianer sagen, die menschen seien sehr empfindliche wesen. samt und sonders. und sie hätten emotional das gedächtnis eines elefanten. deshalb müsse mit verletzungen, die wir anderen zufügen sehr behutsam umgegangen werden. anderenfalls drohe der tiefe, persönliche zugang zu anderen für immer verschüttet zu werden. es brauche unsere besondere achtsamkeit, wenn die wunde des anderen [...]

die gaben des heiligen geistes

Donnerstag, den 11. Juni 2009

“Tut Buße und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes.” Petrus, Apg 2 ( V.3847) falsch, sagen die duzianer. der heilige geist stecke in jedem. dazu müsse man nicht getauft sein. die taufe sei nur ein ritual zur [...]